Vom Schnee im Mund und den Würmern im Bauch


Zugegeben Frau Holle lässt sich dieses Jahr wieder ziemlich betteln, aber erinnern Sie sich noch, wie es ist, wenn die gnädige Frau mal wieder ihre Betten schüttelt und das ganze Land tief verschneit ist?! Richtig, ein wunderbarer Anblick und die Schneedecke bringt auch etwas Ruhiges mit sich. Der Nachwuchs kann raus und im Schnee toben, Schneemänner bauen, Schneeballschlachten machen und ahhh Stop- nein nicht den Schnee essen... Da kriegt man ja Würmer im Bauch... Kennen Sie diesen Satz? Ich glaub jede/r von uns hat ihn schon gehört... Oder vielleicht sogar selber mahnend ausgesprochen. Würmer im Bauch- schreckliche Vorstellung. Im Garten sind sie ja meist noch willkommen, aber in unseren Bäuchen? Und ist das alles nur ein Ammenmärchen oder ist vielleicht doch was dran, an diesen Kriechtieren im Bauch, nach dem Schneeverzehr?

In der Medizin sprechen wir, wenn’s zum Wurmbefall kommt von Parasiten- beziehungsweise Parasitismus. Streng genommen eine Lebensgemeinschaft- natürlich, der eine hat mehr vom anderen als der andere. Und ausnahmsweise sind es in dieser Lebensgemeinschaft einmal wir Menschen, die den Kürzeren ziehen. Werden wir nämlich von Parasiten befallen- und neben Würmern gibt es auch noch Einzellorganismen, Flöhe, Milben und Zecken, die uns Menschlein gerne als Wirt benutzen- kann es zu Krankheitssymptomen kommen. Die häufigste Übertragung der Würmer in den menschlichen Körper respektive menschlichen Darm findet über verunreinigte Lebensmittel oder Wasser (Kontamination mit Fäkalien) statt. Am häufigsten in Europa sind Madenwurminfektionen- die vorwiegend bei Kindern auftreten- auf Grund von Kontakt mit infizierten Kotresten (Spielen im Sand, Erde, Katzenkot etc.). Das häufigste Symptom bei den Kindern ist dann der anale Juckreiz, den die "Tierchen" verursachen. Und auf Grund der gemeinsam benutzen Sanitäranlagen betrifft der Befall dann häufig die ganze Familie.

Aber zurück zum Tiroler Pulverschnee :) Auch nach langer Recherche konnte ich kein Fallbeispiel finden- welches eine parasitäre Erkrankung nach Konsum von Schnee beschrieben hat. Vielleicht weil es für die Wissenschaft nicht ganz so spannend ist, oder noch nie jemand die Weisheit unserer Omas in Frage gestellt hat?!

Was soll ich also abschließend sagen- ob man wirklich Würmer im Bauch vom Schnee essen bekommt- bleibt umstritten. Eines ist jedoch ziemlich sicher- gelben Schnee sollte man nicht essen.




329 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen